Wieder Natur: Vulkanausbruch in Nicaragua auf 60 Meter Höhe

Wieder Natur: Vulkanausbruch in Nicaragua auf 60 Meter Höhe

Telica ist ein aktiver Vulkan, der sich im Naturschutzgebiet Vulkan Telica Rota im Nordosten Nicaraguas befindet (ca. 15 km nördlich von Leon). Telica ist ein konischer Vulkan mit vielen Schichten in seinem Bau. Telica ist einer der aktivsten Vulkane in Nicaragua und ist in der Vergangenheit oft ausgebrochen, wie das Fehlen von Vegetation auf seinen Hängen deutlich zeigen kann. Der jüngste Ausbruch war 2011.

Foto: Screenshot YouTube

Die Nachbarstadt San Hasinto ist der beste Ort, um einen Vulkan zu erkunden. Diese kleine Stadt ist auch bekannt für mehrere heiße Schmutzquellen und hier auf diesen Quellen eines kleinen Geothermie-Kraftwerks gebaut.

Foto: Screenshot YouTube

Vulkan Telica ist wieder ausgebrochen. Der Vulkan habe am Mittwoch zehn Mal Gas und Asche ausgestoßen, erklärte die Katastrophenschutzbehörde des zentralamerikanischen Landes. Die Asche wurde demnach bis zu 60 Meter hoch in die Luft geschleudert, rieselte danach aber in den Krater zurück. Aus umliegenden Dörfer wurden zunächst keine Schäden gemeldet.

Foto: Screenshot YouTube

Interessant ist,dass Telica hat sechs Kegel, der höchste steigt auf einer Höhe von 1061 Metern über dem Meeresspiegel. Auf seiner Spitze gibt es einen doppelten Krater mit einer Breite von 700 Metern und einer Tiefe von 120 Metern. Aus Sicht der Sprengkraft ereignete sich der größte Ausbruch von Telica im Jahr 1529.

Foto: Screenshot YouTube

Dank der Nähe zu Leon ist Telica eine beliebte Touristenattraktion. Mehrere Reisebüros bieten während der zweitägigen Tour eine Reise zum Vulkan an. Die Wanderung ist mäßig angespannt und dauert etwa 5 Stunden in eine Richtung.

Quelle: tonline.com

So können Sie auch lesen:

BERÜHMTE PERSONEN, FÜR DIE FREUNDLICHKEIT NICHT LEER KLINGT

KINDER SPRANGEN AUS DEM FENSTER IN FRANKREICH UND RETTETEN SICH DAS LEBEN, DETAILS SIND BEKANNT

Share