Warum Katze mit ihren Besitzern gerne zusammen schlaffen. Gründe sind bekannt geworden

Katzenbesitzer mögen diesen Moment, wenn sie sich nach dem anstrengenden Tag auf eine Couch legen um fernzusehen und dann kommt ihre Katze, sie legt sich daneben und beginnt beruhigend zu schnurren. Viele Katzen kommen auch ins Bett, wenn ihre Besitzer schlafen gehen. Doch warum machen sie das?

Es gibt Gründe dafür, warum Katzen gerne mit Menschen in einem Bett zusammen schlafen.

Es ist wärmer

Foto: vergleichen-und-sparen.de

Katzen mögen Wärme, sie wählen Plätze an der Heizung oder legen sich dorthin, wohin die Sonne scheint. Mit Menschen schlafen sie gerne, da es mit ihnen auch warm ist.

So ist es gemütlicher

Katzen schlafen sehr viel und wählen dazu bequeme Plätze. Katzen verstehen, dass wenn sie zu ihren Besitzern kommen, werden sie ihre Aufmerksamkeit genießen – Menschen beginnen das Tier zu streicheln. So können wir sicher sagen, dass Katzen gemütliche Plätze wirklich gut auswählen können.

Mit Menschen ist es sicherer

Foto: blog.emma-matratze.de

Katzen sind immer vorsichtig, sogar wenn sie schlafen – sie können schnell wieder wach werden, um sich vor Feinden zu schützen. Bei Menschen finden diese Tiere das Gefühl der Sicherheit und können daneben dann tief schlafen.

Zusammen ist es angenehmer, Zeit zu verbringen

Foto: squarespace-cdn.com

Katzen mögen Gesellschaft. Wenn Sie eine Katze haben, dann haben Sie schon bemerkt, dass das Tier sich gerne dort befindet, wo sie jetzt sind. Wenn Sie einen Raum verlassen, dann kommt die Katze bald auch zu Ihnen. Das betrifft auch den Schlaf – diese Tiere schlafen gerne dort, wo sie nicht alleine sind.

Quelle: wunderweib.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Liebe ist an allem schuld: Warum trug Prinzessin Diana zwei Uhren an der Hand

Der Mann kletterte über den Zaun, um einen Hund zu stehlen. Aber niemand beschuldigt ihn

Share