Lag 140 Jahre im Staub: das Gemälde des berühmten Künstlers Rubens ist in Millionen geschätzt

Lag 140 Jahre im Staub: das Gemälde des berühmten Künstlers Rubens ist in Millionen geschätzt

Foto: Screenshot YouTube

In London fand man das Gemälde des niederländischen Malers Peter Rubens “Porträt der Dame” (17. Jh.), das seit fast 140 Jahren in einer privaten Sammlung staubte.

Das Gemälde befand sich in einer privaten Sammlung ab 1878. Damals kaufte der Londoner Anwalt Charles Butler sie. Die Leinwand wurde sogar in der Royal Academy ausgestellt, aber nach langer Zeit wurde das Bild irrtümlich als die Arbeit des Schülers Rubens betrachtet und verkauft vierzig Mal billiger als der reale Wert – für 97.000 Dollar.

Foto: Screenshot YouTube

Das Gemälde wurde von einem anonymen Käufer erworben, der den wahren Ursprung des Bildes vermutet. Experten des Auktionshauses Sothebyʼs wurden zur Authentifizierung hinzugezogen.

Mit einer Infrarotkamera bestätigten sie, dass Rubens das Bild schrieb.

Foto: Screenshot YouTube

Jetzt wird die Leinwand versteigert. Der geschätzte Wert liegt zwischen 3,1 Millionen Dollar und 4,3 Millionen Dollar. Der Handel findet am 29. Juli statt.

Quelle: tonline.com

So können Sie auch lesen:

ASTRONOMEN HABEN DAS VERSCHWINDEN EINES RIESIGEN STERNS IN DER GALAXIE FESTGESTELLT, DETAILS SIND BEKANNT

DIE BERÜHMTE KETI HULMS HAT IHREN “MYSTERIÖSEN PRINZEN” GEFUNDEN, DETAILS SIND BEKANNT

Share